Nachruf

Unser langjähriges Mitglied, Herr Alfred Schneider, geb. 02.04.1933, aus Neuhof, ist im Alter von 87 Jahren am 16.06.2020 verstorben.

 

 

 

 

Alfred war eines der ersten Mitglieder unserer Naturschutzgruppe (Gründungsmonat 03-1983). Am 12.04.1983, die zweite Sitzung des Vereins, so die Vereinsunterlagen, war er bereits aktives Mitglied.

 

Damals nannte sich der Verein noch Deutscher Bund für Vogelschutz (DBV), später dann, nach der Wiedervereinigung, erfolgte die bundesweite Umbenennung in NABU. Unsere Gruppe bekam dann den Namen: “NABU-Gruppe Fliedetal“ (Neuhof und Flieden schlossen sich zusammen), mit Sitz in Flieden. Ab Januar 2017 war Alfred dann formal der NABU-Gruppe Neuhof zugeordnet, die ab diesem Zeitpunkt eigenständig wurde.

 

 

Alfred war dem Natur- und Artenschutz in seiner Heimatgemeinde sehr verbunden, sein Interessenschwerpunkt lag in der Ornithologie, was er dadurch zum Ausdruck brachte, dass er dutzende Vogelkästen intensiv das Jahr über betreute. An seinem Haus hat er noch Mauerseglerkästen angebracht und es war ihm bis zuletzt eine große Freude, diese Tiere am Haus zu beobachten. Am Vereinsleben nahm er, soweit seine Gesundheit dies zuließ ebenfalls noch regen Anteil und verfolgte weiterhin, inzwischen allerdings passiv, die Aktivitäten des NABU.

 

 

In der Vereinsarbeit war Alfred immer ein verlässlicher und hilfsbereiter Partner, der sich außerdem dem wichtigen Schleiereulenschutz widmete.

 

 

Wir sind traurig über seinen Tod, werden ihm jedoch ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.

 

 

Für den Vorstand der NABU-Gruppe Flieden

 

Wolfgang Lauer
1.Vorsitzender

 

 

Flieden, den 27.06.2020