Bild NABU-Flieden, W. Lauer
Bild NABU-Flieden, W. Lauer

Die Wasseramsel - standorttreuer Bewohner klarer Fließgewässer

Die Wasseramsel gehört zu den wenigen Singvögeln, die knapp unter der Wasseroberfläche schwimmen, bzw. kurzzeitig bis auf den Gewässergrund tauchen können und dabei nach essbaren Tierchen suchen (z.B. Köcherfliegenlarven, Bachflohkrebse, Libellenlarven Schnecken usw.). Dieser Vogel ist in seiner Lebensweise eng auf klare und saubere Fließgewässer angewiesen.

 

Das Bild zeigt eine Waseramsel am Magdloser Wasser, Höhe Paddelteich.

 

Der NABU-Flieden betreut seit vielen Jahren mehr als ein Dutzend Wasseramselkästen in der Großgemeinde und, wer ein wenig Glück hat, kann den  unauffälligen Vogel knapp über der Wasseroberfläche entlang des Bachbettes fliegen sehen.

Das Vorkommen der Wasseramsel signalisiert i.d.R. ein Gewässer, das sich noch überwiegend in einem guten Gewässerzustand, somit auch mit ausreichend Nahrung befindet.

Die Wasseramsel nistet gerne in natürlichen Hohlräumen über dem Gewässer (z.B. im Wurzelteller ausgespülter Bäume). Wir haben aber auch, zum Schutz vor Fressfeinden für diesen schöen Vogel Nistkästen, angebracht. Auch dieser Vogel, der ganzjähring vorkommt,  benötigt inzwischen Nisthilfen von uns , denn natürliche Nistplätze entlang der Fließgewässer (z.B. überhängende Wurzelteller) sind eher rar und oft ist darin die Brut nicht sicher vor ihren Fressfeinden (Marder, Waschbär und Co.).

 

Wer sich weiter informieren möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen unter 06655-5558,

oder per mail: info@nabu-flieden.de

Bitte beachten Sie in diesem Fall auch unsere Datenschutzhinweise.

 

Der Vorstand