Wie kann man verletzten Vögeln und Säugetieren helfen?

Immer wieder erreichen uns Meldungen von verletzten Tieren, die unsere Hilfe brauchen. Ob kranke Jungigel oder vom Auto erfasste Bussarde, an Scheiben verunglückte Vögel usw.
Der NABU kümmert sich in verschiedenen Auffang- und Pflegestationen direkt um die tierischen Opfer.

unter:http://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/artenschutz/01946.html finden Sie bundesweite Auffang- und Pflegestationen.

Hier finden Sie auch Tipps zur "Pflege verletzer Vögel" oder Infos was man beim "Fund von Jungvögeln" beachten muss.

 

Wir, die NABU-Gruppe Flieden, haben keine eigene Aufzucht- und/oder Pflegestation für (Sing)Vögel, allerdings können Sie uns anrufen, wenn Sie ein Problem haben (Fund eines verletzten Vogels, etc.) damit wir eine Lösung Ihres Problems besprechen können.

 

Bei Fledermausfragen können wir direkt vor Ort helfen, auch bei Funden von Greifvögeln, ggf auch bei verwaisten Mauerseglern.

Hinweis: Für stark verletze Mauersegler, die tierärztliche betreut werden müssen, gibt es die Mauerseglerklinik inFrankfurt, zu  der jeder Finder das Tier bringen kann. Infos dazu unter: https://www.mauersegler.com/ward/

Sollte der NABU-Flieden den Transport übernehmen, ist eine Aufwandspauschale für die Fahrt nach FFm und zurück (DB-Fahrpreis) zu leisten.

 

Rufen Sie uns bei Funden/Fragen zur Thematik an unter 0 66 55-55 58 oder 0176-21 74 39 48, gerne auch per Mail unter info@nabu-flieden.de

 

Der Vorstand